Biographie/Pressefotos

 

Thomas Schubert ist als Komponist, Liedbegleiter, Dirigent und Konzertorganisator vielseitig tätig. Der Nachfahre eines Großvaters von Franz Schubert gründete 1991 die Bayerische Franz-Schubert-Gesellschaft und initiierte mehrere dem Kunstlied gewidmete Veranstaltungsreihen wie die "Schubertiade Regensburg", die "Regensburger Meisterkurse Gesang" und die „Internationalen Meisterkurse Gesang“. Konzert- und Vortragsreisen führen ihn regelmäßig nach Nordamerika und Japan.

 

Als Liedpianist arbeitete Thomas Schubert mit vielen Kollegen seiner Generation sowie mit Künstlerpersönlichkeiten wie Agnes Giebel, Kammersänger Kurt Moll, Kammersänger Walter Berry, Kammersänger Claes H. Ahnsjö (Bayerische Staatsoper), Lucine Amara und William Lewis (Metropolitan Opera) und anderen zusammen.

 

Seit 2006 ist er künstlerischer Leiter der Franz-Schubert-Gesellschaft Wienerwald im Bezirk Baden bei Wien, die u. a. die „Schubertiade Schloss Hernstein“ und die „Schlosskonzerte Hernstein“ sowie Konzerte an anderen historischen Stätten, z. B. im Stift Heiligenkreuz durchführt.

 

Im Mittelpunkt des kompositorischen Schaffens von Thomas Schubert steht Vokalmusik. Die Themen seiner Werke entstammen vorzugsweise der Literatur antiker Kulturen, den Büchern des Alten und Neuen Testamentes, spirituellen Texten der Völker (z. B. der Ureinwohner Nordamerikas oder der Ostkirche) und der Lyrik von Friedrich Hölderlin, Rainer Maria Rilke, Georg Trakl, Else Lasker-Schüler, Rabindranath Tagore und anderen. Seine Musik ist der Tradition und der Tonalität verpflichtet und eröffnet den Zuhörern einen Zugang zur zeitgenössischen Musik.

 

Werkauswahl:

 

„GITANJALI“, Gesänge nach Worten von Rabindranath Tagore (2 Zyklen)

„THERE IS A SEASON AND A TIME”, Symphonic Cantata based on words from the Old Testament for soprano solo, choir and large orchestra

„DIE LANDSCHAFT“, Zyklus nach Gedichten von Hölderlin

„RILKE-TRIPTYCHON“ für Sopran, Orgel und Glocken:

 „DREI NACHTSTÜCKE“, Eichendorff-Chöre für gemischten Chor und 2 Hörner

“DIE IKONEN DES ANDREJ RUBLEV“, Konzert für Chor nach Gedichten aus dem „Stundenbuch” von Rainer Maria Rilke, Worten aus dem Alten und Neuen Testament und spirituellen Texten der Ostkirche

„CIRCLE OF LIFE”, Songs based on Spiritual Texts, Wisdom and Poetry of the Native American People

"SCHLÄFT EIN LIED IN ALLEN DINGEN", Lieder nach Gedichten von Eichendorff

"HÖLDERLIN-PORTRAIT" für hohe oder mittlere Stimme und Klavier

"ICH HEBE MEINE AUGEN AUF ZU DEN BERGEN" Psalm 121 für Chor

"DIE KINDER VOM MISSISSIPPI", Kinderoper

 

 

 

 

 

 

Download: mit der rechten Maustaste klicken und mit "Speichern unter" auf dem gewünschten Laufwerk speichern.

 

Zum Seitenanfang

 

HomeProfilAktuellesKompositionenKomponisten-PortraitFotogalerieBiographie/PressefotoKontakt/ImpressumLinksFranz Schubert
Gesellschaft Wienerwald